Quick & Queer: Kurz-Interview mit Katja Effe (CSD-Verein)

Quick Queer Katja EffeIn unserer  Interview-Reihe „Quick & Queer“ stellen wir Euch queere Menschen vor, die in der Öffentlichkeit stehen. Out in Lübeck unterstützt damit das Motto des diesjährigen CSD in Lübeck „#Bleibtsichtbar“. Für diese Folge haben wir Katja Effe (29) getroffen. Katja ist die zweite Vorsitzende des Lübecker CSD-Vereins.

OiL: Katja, wie würdest Du dich in einer Kontaktanzeige beschreiben?
Katja: Laute, lustige, lebensfrohe Lesbe sucht jemanden, der mitlacht!

OiL: Was war dir zuletzt so richtig peinlich?
Katja:
Mir ist selten etwas so richtig peinlich, ich lache eigentlich über alles.

OiL: Senf oder Ketchup?
Katja:
Senf!

OiL: Welcher Film hat dich zuletzt geflasht?
Katja:
In der Reihe „Queer Cinema“ lief „Pride“, der hat mich echt geflasht, da hatte ich sogar Tränchen in den Augen. Dann habe ich ihn noch einmal zusammen mit meiner Frau gesehen. Und es war wieder genauso.

OiL: Was fehlt dir an der queeren Community in Lübeck?
Katja:
Im Moment fehlt ja alles. Ich fände es schöner, wenn man auch mal neue Leute aus der queeren Community kennenlernen würde. Ich sehe eigentlich immer dieselben Leute. Aber an die Menschen, die im Leben so gesettelt sind, dass sie die Community-Events gar nicht aufsuchen, komme ich nicht ran. Dabei fände ich es toll, die auch mal kennenzulernen.

OiL: Wenn Corona vorbei ist, möchte ich unbedingt…
Katja:
…mit meiner Frau auf unsere erste gemeinsame queere Party gehen. Ich möchte Sekt trinken, „Cheers Queers!“ sagen, zu Madonna tanzen und so richtig alle queeren Stereotypen erfüllen.

OiL: Warum sollte man sich im CSD-Verein engagieren?
Katja:
Warum nicht, wir sind super! Es ist ein toller Community-Zusammenhalt. Wir müssen sichtbar sein, die Gleichstellung ist nicht abgeschlossen. Alle Menschen sollten die Möglichkeit haben, zu lieben, wen sie wollen, so zu leben, wie sie wollen und einfach sie selbst sein zu können. Und dass das normal ist! Und deswegen muss man sich engagieren.

OiL: Wo siehst Du dich in zehn Jahren?
Katja: Mit einer Zimtschnecke aus dem Lorenz.Cafe beim queeren Schrebergarten-Stammtisch, so richtig gesettelt und spießig, in einer glücklichen Ehe, zufrieden.

Vorherige Folgen:
Quick & Queer mit Christian Till (CSD-Verein)
Quick & Queer mit Svea Walters (Bunte Tüte)
Quick & Queer mit Bruno Hönel (Grünen-Politiker)

Spread the love

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.