Queer aufwachsen in Lübeck: Videokonferenz für junge Interessierte

Welche Angebote fehlen in Lübeck für junge queere Menschen? Das möchten der Lübecker Jugendring und das Jugendnetzwerk lambda:nord wissen. In einer Videokonferenz am Freitag, 15. Mai, können junge Queers darüber diskutieren.

Wie ist das queere Leben in der Hansestadt?

„Wie sehen queerfreundliche Kindergärten, Schulen, Universitäten, Ausbildungsstätten sowie Freizeitangebote für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus?“, wollen die Macher der Videokonferenz wissen. So sollen aus Wünschen und Ideen Verbesserungsvorschläge für das Leben in der Hansestadt werden. Sie sollen der Politik in Lübeck unterbreitet werden und die eigenen Angebote der Organisatoren verbessern.

Mitmachen können junge Queers

Eingeladen sind junge queere Menschen zwischen 14 und 27 Jahren, die in Lübeck leben. Die Videokonferenz findet am Freitag, 15. Mai zwischen 17.30 und 19 Uhr statt. Mit dabei sein werden auch die Hauptamtlichen der Beratungsstelle „Na sowas“ und vom Lübecker Jugendring. Wer mitmachen möchte, muss sich anmelden. Die Anmeldung kann unter Telefon 0451/7075588 erfolgen oder per E-Mail: info@lambda-nord.de.

Termin: Freitag, 15. Mai, 17.30 bis 19 Uhr, online.

(Foto: Roberta Gerlach)

Spread the love
,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.